"

Pfade

FOUR WORLDS

WELTÜBERGREIFEND?

edit SideBar

Search

Phoenixashes – Bunte Fauna

Die Wüste lebt! Trotz Gluthitze und wenig Wasser findet man in Phoenixashes eine reiche Tierwelt mit den unterschiedlichsten Geschöpfen. Und auch Hellandria muss dahinter nicht zurückstehen.

Phönixe

Diese erhabenen Feuervögel haben der Wüstenwelt ihren Namen gegeben … in der sie sehr selten sind. Es gibt nicht mehr als ein gutes Dutzend dieser feurigen Kreaturen, und noch dazu leben sie einzelgängerisch und scheuen den Kontakt mit anderen Wesen. So sind sie mehr eine Legende für die Bewohner von Phoenixashes. So heißt es, dass man dort, wo ein Phoenix lebt, sicher und geschützt schlafen kann, denn sie würden die Geister der Wüste ruhig stellen und vor Treibsand schützen. Bisher ist es noch keinem Jäger gelungen, einen Phönix lebend zu fangen – Ashvor hätte mit Sicherheit auch etwas dagegen, seine Feuervögel in einem Käfig zu sehen.

Emugane

Der Emugan ist ein Hornvogel, der zur Gattung der Straußenvögel gehört. Von der Rückenspanne ist er größer als manche Pferde, hat zwei lange, starke Beine und ein buntes Federkleid, das Farben von tiefem Lila, Dunkelrot, Orange, Gelb und leuchtendes Blau annehmen kann. Emugane leben als Einzelgänger in der Wüste, wo sie mit rasendem Tempo große Strecken zurücklegen können. Von Menschenhand aufgezogene Emugane sind zahm und können geritten werden; in Phoenixashes gehören Emuganrennen zu den beliebtesten Rennarten.

Ba-Yaks

Ba-Yaks sind zottige Rinder von kleinen und stämmigen Wuchs. Ihre charakteristisch dichte Mähne schützt sie vor Wind und Wetter, aber nicht vor der glühenden Hitze der Wüste. Daher findet man sie fast nur in den Steppen der Veldlands, wo sie den Velven als genügsame Lasttiere dienen.

Page Actions

Recent Changes