"

Pfade

FOUR WORLDS

WELTÜBERGREIFEND?

edit SideBar

Search

Beherrschungsmagie

Meister Malkos val'Therindos Schule der Beherrschenden Magie (Spielerhintergrund)

"So sey dir gesagt, dass die Magy der Beherrschung still und mächtig ist. Du sollst sie nymals gegen deinesgleichen und deine Collega einsetzen und erfordert ein höchstes Maß an Controlle deyner Selbst. Manche der formulae sind so dunkel und schwarz, dass sie niemals unbedacht gelehrt werden sollten."

Angst und Albtraum

Technik: Der Zauberer konzentriert sich auf die Formel und berührt sein Opfer in der Herzgegend oder an der Stirn. Wirkung: Die schlimmsten Ängste und Albträume des Bezauberten scheinen wahr zu werden. Er beginnt, zu halluzinieren, sich vor Schmerz zu krümmen, verliert zeitweise seine Sinne. In Kombination mit einem Schlafzauber ist diese Formel ganz besonders verheerend, fällt aber je nach Selbstbeherrschung des Opfers stärker oder schwächer aus.

Fesselnder Geist

Technik: Der Zauberer malt mit dem Zeigefinger einen Kreis in die Luft und um sein Opfer und konzentriert sich auf die Formel. Wirkung: Das Opfer wird in einen Bannkreis beziehungsweise magisch geschaffenes Gefängnis gesperrt, dessen unsichtbare Grenzen er nicht übertreten kann.

Geistiger Befehl

Technik: Der Magier berührt das Opfer an den Schläfen und flüstert ihm seinen Befehl zu. Wirkung: Der Bezauberte verspürt den uneingeschränkten Drang, den Befehl des Zauberers auszuführen.

Körper wie Stein

Technik: Der Magier rammt seinen Stab auf den Boden. Wirkung: Teile des Körpers (der gar der ganze Leib) scheinen schwer wie Blei und Stein zu werden. Dem Opfer ist es nicht mehr möglich, zu kämpfen oder sich zu bewegen, sein Blick bleibt starr gerade aus gerichtet.

Schattenblick

Technik: Der Magier starrt seinem Opfer entgegen, ballt die Faust und spricht ein verachtendes Wort. Wirkung: Im bezauberten steigt eine unkontrollierbare Furcht vor dem Magier auf, vor dem er am liebsten fliehen möchte.

Schattenschreck und Plage

Technik: Der Magier deutet mit gekrümmten Zeigefinger auf sein Opfer. Wirkung: Der Bezauberte fängt an zu halluzienieren und in jedem Schattenfleck dämonische Spinnen, Getier und ekelhaften Schleim zu sehen, der langsam auf ihn zukriecht und ihm, je nach Können des Magiers, sogar körperliche Schmerzen bereitet.

Schlaf überkomme dich

Technik: Der Magier blickt das Opfer an, schließt dann langsam die Augen. Wirkung: Der Bezauberte verfällt in Tiefschlaf, der je nach Macht des Magiers länger dauert und tiefer ist.

Schmeichelnde Zunge

Technik: Der Zauberer blickt seinem Opfer tief in die Augen und spricht ihn mit seidiger Stimme an, um sich so langsam in dessen Geist zu schleichen. Wirkung: Der Magier erscheint dem bezauberten als Freund und Kamerad, dem er großes Vertrauen entgegen bringt und mit dem er leichtfertiger seine Geheimnisse teilt. Je nach stärke des Geistes und Können des Zauberers ist diese Formel schwieriger zu wirken.

Tierischer Gefährte

Technik: Der Magier hebt die Hand, spreizt die Finger und deutet gen Himmel. Wirkung: Das bezauberte Tier verhält sich für eine Zeit wie ein dressiertes Haustier und führt die Befehle des Magiers aus. Je nach Größe und Intelligenz des Tieres ist diese Formel schwerer durchzuführen.

Page Actions

Recent Changes