Vier Welten und mehr...


WELTFRAGMENTE
Allgemein zu den Welten
Willkommen Wanderer, mir dünkt, du möchtest mehr über die Welten erfahren, die in vier Teile zerbrochen sind? Gewiss werde ich mich heute Euch Rede und Antwort stellen. Denn man munkelt, dass ihr aus dem Stoff gemacht seid, der Helden macht. Oder seid Ihr etwa ein Halunke?
Zu den Welten:
Vor Jahrtausenden bereits brachen die Erste in vier Welten auseinander. Die einst große Welt existiert heute nur noch in ihren vier Fragmenten. Nach den vier Elementen. Luft... Feuer... Wasser... und Erde. Und jenes Element beherrscht jeder der vier Welten und prägt sie. Wenige auf all den vier Welten wissen, dass es noch eine andere neben ihnen gibt und sie alle halten sich für den Mittelpunkt des Daseins und alle haben ihren eigenen Glauben, dem sie anhängen. Es gibt nur wenige, die man auch Weltenwanderer nennt, die von den anderen Fragmenten wissen und zwischen ihnen womöglich sogar hin und her reisen. Es gibt etwas mehr als ein Dutzend Portale auf jeder Welt, die die Fragmente miteinander verbinden. Es sind die Magier der "Luftwelt", die die Kontrolle über die Handvoll Portale haben. Sie hüten das Geheimnis wie ihren Augapfel.
Zu den Wesen
Menschen, Feen, Elfen, Kreaturen der Wildnis, uralte Trollähnliche Wesenheiten, auf jeder Welt gibt es sie. In der einen oder anderen Form. Ihr könnt jedoch in jeder der Welten mehr zu den Kreaturen der Weltfragmente erfahren. Einfach oben über das Menü oben ab in die Welten:

Welt der Lüfte - Stormheaven
Welt des Feuers - Phoenixashes
Welt des Wasser - Isles of Nymphia
Welt der Erde - Shallows Earth


DIE GÖTTER
DIE VIER
VIER große Götter herrschten einst über jene vier Weltfragmente und vor Äonen bereits, lange bevor die Menschen ihre ersten Schriften verfassten, teilten sich die Götter die Welt, die von nun an die vier Weltfragmente waren. Und jeder Gott nahm sich das Fragment, was am Ehesten zu seinem Wesen passte.

Levin - der Gott des Himmels
Ashvor - der Gott der Feuerwelt
Nymphia - die Göttin der Wasserwelt
Orven - der Gott der Erdwelt

Jenseits der vier Welten:
Imp - der Göttervater
Die namenlose Göttermutter


DER GLAUBE
Lediglich in der Erdwelt ist der Glaube noch sehr viel fester als in all den anderen Welten. Sowohl Levin als auch Ashvor gelten für die Sterblichen verschollen. Und in der Feuerwelt fürchten sich die Menschen eher vor einer Rückkehr des Feuergottes. In der Wasserwelt wird Nymphia zwar noch verehrt, aber die Göttin erscheint auch vor den Menschen nicht mehr und wird nur noch selten angebetet, viel eher finden dort die Ahnen und Helden große Verehrung. So liegen in drei Welten die Tempel eher brach und die Priester besitzen wenig an Einfluss. Nur in der Erdwelt sind die Priester diejenigen, die die größte Macht besitzen und auf deren Wort gehört wird, als ob der Gott persönlich es geäußert hätte.

Sonstiger Glaube
Es gibt sonst noch viele, viele Geister, die sich wie Götter aufführen, Ahnen, die verehrt werden. Feen, die die Menschen blenden, um angebetet zu werden. Aber sie sind keine wahre Gottheiten, haben jedoch ihre Tempel und Schreine unter den Sterblichen. Und neben den großen Vieren, die noch bekannt sind, gibt es nur einen einzigen richtigen Gott: Imp - ein Gott, der niemals von den Sterblichen als Gott erkannt wurde und keine Anhänger besitzt.




Das Team steht dir für alle Rückfragen und auch Ideen zur Verfügung.