INFOS


Wusstest du...

PLOT

Lost Places Geheimnisvolle Orte, verschollene Tempel, vergessene Inseln mit Sirenen, endlose Labyrinthe oder Inseln, die von allen Seelen verlassen sind - hier machen sich Abenteurer auf, ihre Mission zu lösen oder einen Schatz zu finden. Der 5. Geburtstagsplot vom Weltenwanderer.

Herzblut
"Das andere Skelett, dessen Geschichte ihr kennen solltet, ist das von Bogatyr, einem Helden der Bravenblader. Eine holde Maid mit einem Glanz in den Augen, den sonst nur Sidhe haben sollten, bat ihn um Hilfe: Sie gab ihm einen Dolch mit Namen HERZBLUT, der einst ihrem Großvater gehörte, und hatte die Macht, seinem Besitzer die Macht eines jeden Wesens zu übertragen, dass er mit einem einzigen Stich ins Herz tötete. Das Mädchen hatte mit angesehen, wie sich ihre Familie über das Erbstück zerstritt und umbrachte, nahm ihn an sich und lief mit ihm davon. Als sie den berühmten Helden gefunden hatte, flehte sie ihn an, den Dolch zu zerstören … wozu nur ein magisches Schmiedefeuer in der Burg ihres Großvaters in der Lage sei." Und so begann die Geschichte des sagenumwogenen Dolch namens Herzblut. Ein Relikt großer Macht. Und der Beginn unseres Halloweenplots 2015.

Zitate



Weltenwanderer » DAS GESICHT OF Rodrek » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

DAS GESICHT VON Rodrek

HELDENFAKTEN HELDENBILDNIS AUSSERWELTLICHES

Namenslied
Rodrek Iberius Angol
Herkunft
Stormheaven
Alter
102
Rasse
Mensch
Vergangenheit
Historia
Bekanntschaften
Amicus/Inimicus
Erinnerungen
Memoria
Gesichter
Carharis
Rós
Beruf
Magus auf Abwegen
Erfolge



Rodrek ist offline
verrückter Knochen
Der einst gerühmte Magus, der heute nur noch den Schatten seiner Selbst verkörperte, durchaus ein, nach wie vor, weiser und ehrgeiziger Mann, verbrachte die meiste Zeit geschäftig damit, irgendwas mit dem Tag anzufangen. Oft kam dabei nur richtiger Blödsinn heraus, doch manchmal schaffte er es nach wie vor, sein Können zu zeigen, wenn auch nur vor seinem unsichtbaren Mitbewohner und einem Huhn. Er war nicht unglücklich, konnte aber mit der Tatsache, seinen Verstand irgendwo vergessen zu haben, kaum umgehen, was ihn auch immer wieder dazu zwang, irgendetwas zu tun, das dies vielleicht wieder ändern könnte. Was gäbe es für einen Magus in solch einem Zustand sonst auch anderes zu tun?

Angemeldet seit:
21.02.2018

Abenteuer:
14 (0.08 pro Tag)

Letzte Halunkensicht:
13.08.2018 15:20

Letztes Abenteuer:
» Silberzunge
Geschrieben: 01.05.2018 19:49
Forum: Heroldsworte



Email an Rodrek senden Beiträge von Rodrek suchen Nehmen Sie Rodrek in Ihre Freundesliste auf